SCHENKER DTR 17

Das uneingeschränkte Leistungsvermögen eines Highend-Desktop-PCs im portablen Laptop-Format – diesem Anspruch stellt sich das SCHENKER DTR 17 in Gestalt einer kompromisslos umgesetzten, professionellen Desktop-Replacement-Workstation auf dem neuesten Stand der Technologie. Intel Desktop-Prozessoren der 11. Core-Generation und spezielle, leistungsgesteigerte NVIDIA-Grafikkarten bis zur GeForce RTX 3080 im MXM-Steckkartenformat legen das Fundament für eine herausragende System-Performance, die im mobilen Segment ihresgleichen sucht. Mit bis zu 128 GB DDR4-Arbeitsspeicher und vier M.2-Steckplätzen für PCI-Express-SSDs lässt diese Workstation der Superlative keine Wünsche offen. Eine außergewöhnliche Anschlussvielfalt erlaubt die mühelose Integration in beliebige, professionelle Arbeitsumgebungen und bietet umfassende Erweiterungsmöglichkeiten.

Gefertigt in
Deutschland

Maximale
Performance

Indivudell
konfigurierbar

Zukunftssicheres
Konzept

SCHENKER DTR 17

Das uneingeschränkte Leistungsvermögen eines Highend-Desktop-PCs im portablen Laptop-Format – diesem Anspruch stellt sich das SCHENKER DTR 17 in Gestalt einer kompromisslos umgesetzten, professionellen Desktop-Replacement-Workstation auf dem neuesten Stand der Technologie. Intel Desktop-Prozessoren der 11. Core-Generation und spezielle, leistungsgesteigerte NVIDIA-Grafikkarten bis zur GeForce RTX 3080 im MXM-Steckkartenformat legen das Fundament für eine herausragende System-Performance, die im mobilen Segment ihresgleichen sucht. Mit bis zu 128 GB DDR4-Arbeitsspeicher und vier M.2-Steckplätzen für PCI-Express-SSDs lässt diese Workstation der Superlative keine Wünsche offen. Eine außergewöhnliche Anschlussvielfalt erlaubt die mühelose Integration in beliebige, professionelle Arbeitsumgebungen und bietet umfassende Erweiterungsmöglichkeiten.

Gefertigt in
Deutschland

Maximale
Performance

Indivudell
konfigurierbar

Zukunftssicheres
Konzept
SCHENKER DTR 17 Laptop - Front left

Langlebig und stark: die Plattform für herausragende Leistung

Das SCHENKER DTR 17 ist unbestreitbar ein Desktop-Replacement-Laptop – einschließlich aller damit einhergehenden Vorteile. Mit einem 17,3 Zoll großen UHD-Display, einem maßgeschneiderten Kühlsystem, einem hochkapazitativen Akku, mehr als genug Arbeitsspeicher und reichlich M.2-Steckplätzen für Speicherlaufwerke sowie einer breit gefächerten, topmodernen Anschlussvielfalt beherbergt das robuste Gehäuse im professionellen Design ein Komplettpaket an Hochleistungs-Hardware: perfekt als mobile Workstation. 

Intel Core 12th Gen Processors

Portable Höchstleistung: Intel Desktop-Prozessoren

Seinen entscheidenden Performance-Vorsprung bezieht das SCHENKER DTR 17 aus dem Einsatz von Desktop-CPUs aus Intels aktueller, 11. Core-Generation (Rocket Lake) auf Basis eines gut ausgestatteten Sockel-1200-Mainboards mit Intel-Z590-Chipsatz. Das neue Spitzenmodell Core i9-11900K bietet 8 Kerne, 16 Threads und verrichtet sein Werk mit vollen, spezifizierten TDP von 125 Watt. Im Gegensatz zu regulären Mobilprozessoren unterstützt die Desktopversion zudem AVX-512. Der Befehlssatz erlaubt eine signifikante Beschleunigung von Rechenprozessen in Anwendungsbereichen wie etwa KI und Deep Learning, 3D-Modellierung, Verschlüsselung und Datenkompression sowie der Verarbeitung multimedialer Workloads.

NVIDIA RTX 3000 Serie Grafik

GeForce im MXM-Format: RTX 30-Serie mit Feintuning

Durch spezielle NVIDIA-GeForce-Grafikkarten im MXM-Steckkartenformat erzielt das SCHENKER DTR 17 im Vergleich zu herkömmlichen Laptops einen weiteren Geschwindigkeitsvorteil. Die maximale Ausbaustufe trumpft mit einer RTX 3080 samt eindrucksvollen 16 GB GDDR6-Speicher, wegweisenden Raytracing-Fähigkeiten und verbesserten Tensor-Recheneinheiten auf. Das Spitzenmodell arbeitet im DTR 17 mit einer gesteigerten TGP von bis zu 165 Watt und ist über 16 PCI-Express-Lanes des neuesten Standards 4.0 angebunden, während klassische Laptop-GPUs auf einen Maximalwert von 150 Watt limitiert sind.

Flexible Erweiterungsmöglichkeiten: Maximale Anschlussvielfalt

Hinsichtlich der Anschlussvielfalt geht das SCHENKER DTR 17 keine Kompromisse ein, das Hantieren mit lästigen Adaptern entfällt. Neben modernem USB-C 3.2 Gen2 ist der Desktop-Replacement-Laptop mit drei USB-A-3.2-Gen2-Ports, einem schnellen, über UHS-III angebundenen SD-Kartenleser im Vollformat sowie einem Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang ausgestattet. Letztgenannter ist uneingeschränkt Headset-kompatibel und macht den Einsatz eines zusätzlichen Audio-Splitters überflüssig. Für eine stabile Netzwerkkommunikation mit gesteigertem Datendurchsatz greift der Laptop auf einen topaktuellen 2,5-Gigabit-Ethernet-Port zurück. Kabellos funkt das DTR 17 über Wi-Fi 6.

SCHENKER DTR 17 Laptop - Sides
Thunderbolt

Zukunftssicher & vielseitig: Zwei Thunderbolt-4-Anschlüsse

Thunderbolt 4 ist die Schnittstelle der Zukunft. Das SCHENKER DTR 17 verfügt gleich über zwei der wegweisend flexiblen, schnellen Anschlüsse – ein Ausstattungsmerkmal, das selbst vielen ATX-Mainboards aus dem Highend-Segment verwehrt bleibt. Darüber bindet der Laptop etwa die derzeit leistungsfähigsten, externen SSDs oder die neuesten und vielseitigsten Dockingstations an, über welche sich das DTR 17 ohne Aufwand in jedes gut ausgestattete, stationäre Arbeitsumfeld integrieren lässt. Zum Funktionsumfang der Thunderbolt-4-Anschlüsse gehört jeweils ein DisplayPort-Stream, welcher bereits hochauflösende, externe 8K-Monitore unterstützt.

Bereit für den Multimonitor-Einsatz: Drei native Display-Ausgänge

Im professionellen Arbeitsumfeld zählt die parallele Verwendung mehrerer Monitore zu den maßgeblichen Stellschrauben, um die Produktivität zu steigern. Das SCHENKER DTR 17 ist in der Lage, zusätzlich zu seinem internen Display bis zu drei externe Bildschirme anzusteuern. Zu diesem Zweck wartet der Laptop mit einem HDMI-2.1-Anschluss sowie zwei G-SYNC-kompatiblen DisplayPorts in der Version 1.4a auf. Bei Bedarf lassen sich auch noch mehr externe Bildschirme anbinden: Bis zu vier bei Deaktivierung des internen Displays oder eine noch höhere Anzahl durch die Signalaufteilung über eine Dockingstation oder einen Adapter mit MST-Funktionalität.

SCHENKER DTR 17 - External Displays
SCHENKER DTR 17 Laptop - Front from above rgb keyboard

Souveräne Dauer-Performance: Optimal abgestimmtes Kühlsystem

Ein auf die spezifischen Anforderungen der verwendeten Komponenten zugeschnittenes Kühlsystem krönt das außergewöhnliche Hochleistungskonzept des SCHENKER DTR 17. Somit ist sichergestellt, dass sowohl die Desktop-Prozessoren als auch die speziellen MXM-Grafikkarten dauerhaft im optimalen Leistungs- und Temperaturbereich arbeiten. Intelligente Selbstreinigungsfunktionen minimieren den Wartungsaufwand im fordernden Dauerbetrieb. Dazu zählen etwa ein Anti-Dust-Tunnel, der eindringenden Staub umgehend wieder aus dem Gehäuse herausleitet, und eine Rücklauffunktion der Lüfter, welche die Lamellen der Kühlkörper regelmäßig von Schmutzpartikeln befreit.

SCHENKER DTR 17 Laptop - Front left

Langlebig und stark: die Plattform für herausragende Leistung

Das SCHENKER DTR 17 ist unbestreitbar ein Desktop-Replacement-Laptop – einschließlich aller damit einhergehenden Vorteile. Mit einem 17,3 Zoll großen UHD-Display, einem maßgeschneiderten Kühlsystem, einem hochkapazitativen Akku, mehr als genug Arbeitsspeicher und reichlich M.2-Steckplätzen für Speicherlaufwerke sowie einer breit gefächerten, topmodernen Anschlussvielfalt beherbergt das robuste Gehäuse im professionellen Design ein Komplettpaket an Hochleistungs-Hardware: perfekt als mobile Workstation. 

Intel Core 12th Gen Processors

Portable Höchstleistung: Intel Desktop-Prozessoren

Seinen entscheidenden Performance-Vorsprung bezieht das SCHENKER DTR 17 aus dem Einsatz von Desktop-CPUs aus Intels aktueller, 11. Core-Generation (Rocket Lake) auf Basis eines gut ausgestatteten Sockel-1200-Mainboards mit Intel-Z590-Chipsatz. Das neue Spitzenmodell Core i9-11900K bietet 8 Kerne, 16 Threads und verrichtet sein Werk mit vollen, spezifizierten TDP von 125 Watt. Im Gegensatz zu regulären Mobilprozessoren unterstützt die Desktopversion zudem AVX-512. Der Befehlssatz erlaubt eine signifikante Beschleunigung von Rechenprozessen in Anwendungsbereichen wie etwa KI und Deep Learning, 3D-Modellierung, Verschlüsselung und Datenkompression sowie der Verarbeitung multimedialer Workloads.

NVIDIA RTX 3000 Serie Grafik

GeForce im MXM-Format: RTX 30-Serie mit Feintuning

Durch spezielle NVIDIA-GeForce-Grafikkarten im MXM-Steckkartenformat erzielt das SCHENKER DTR 17 im Vergleich zu herkömmlichen Laptops einen weiteren Geschwindigkeitsvorteil. Die maximale Ausbaustufe trumpft mit einer RTX 3080 samt eindrucksvollen 16 GB GDDR6-Speicher, wegweisenden Raytracing-Fähigkeiten und verbesserten Tensor-Recheneinheiten auf. Das Spitzenmodell arbeitet im DTR 17 mit einer gesteigerten TGP von bis zu 165 Watt und ist über 16 PCI-Express-Lanes des neuesten Standards 4.0 angebunden, während klassische Laptop-GPUs auf einen Maximalwert von 150 Watt limitiert sind.

SCHENKER DTR 17 Laptop - Sides

Flexible Erweiterungsmöglichkeiten: Maximale Anschlussvielfalt

Hinsichtlich der Anschlussvielfalt geht das SCHENKER DTR 17 keine Kompromisse ein, das Hantieren mit lästigen Adaptern entfällt. Neben modernem USB-C 3.2 Gen2 ist der Desktop-Replacement-Laptop mit drei USB-A-3.2-Gen2-Ports, einem schnellen, über UHS-III angebundenen SD-Kartenleser im Vollformat sowie einem Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang ausgestattet. Letztgenannter ist uneingeschränkt Headset-kompatibel und macht den Einsatz eines zusätzlichen Audio-Splitters überflüssig. Für eine stabile Netzwerkkommunikation mit gesteigertem Datendurchsatz greift der Laptop auf einen topaktuellen 2,5-Gigabit-Ethernet-Port zurück. Kabellos funkt das DTR 17 über Wi-Fi 6.

Thunderbolt

Zukunftssicher & vielseitig: Zwei Thunderbolt-4-Anschlüsse

Thunderbolt 4 ist die Schnittstelle der Zukunft. Das SCHENKER DTR 17 verfügt gleich über zwei der wegweisend flexiblen, schnellen Anschlüsse – ein Ausstattungsmerkmal, das selbst vielen ATX-Mainboards aus dem Highend-Segment verwehrt bleibt. Darüber bindet der Laptop etwa die derzeit leistungsfähigsten, externen SSDs oder die neuesten und vielseitigsten Dockingstations an, über welche sich das DTR 17 ohne Aufwand in jedes gut ausgestattete, stationäre Arbeitsumfeld integrieren lässt. Zum Funktionsumfang der Thunderbolt-4-Anschlüsse gehört jeweils ein DisplayPort-Stream, welcher bereits hochauflösende, externe 8K-Monitore unterstützt.

SCHENKER DTR 17 - External Displays

Bereit für den Multimonitor-Einsatz: Drei native Display-Ausgänge

Im professionellen Arbeitsumfeld zählt die parallele Verwendung mehrerer Monitore zu den maßgeblichen Stellschrauben, um die Produktivität zu steigern. Das SCHENKER DTR 17 ist in der Lage, zusätzlich zu seinem internen Display bis zu drei externe Bildschirme anzusteuern. Zu diesem Zweck wartet der Laptop mit einem HDMI-2.1-Anschluss sowie zwei G-SYNC-kompatiblen DisplayPorts in der Version 1.4a auf. Bei Bedarf lassen sich auch noch mehr externe Bildschirme anbinden: Bis zu vier bei Deaktivierung des internen Displays oder eine noch höhere Anzahl durch die Signalaufteilung über eine Dockingstation oder einen Adapter mit MST-Funktionalität.

SCHENKER DTR 17 Laptop - Front from above rgb keyboard

Souveräne Dauer-Performance: Optimal abgestimmtes Kühlsystem

Ein auf die spezifischen Anforderungen der verwendeten Komponenten zugeschnittenes Kühlsystem krönt das außergewöhnliche Hochleistungskonzept des SCHENKER DTR 17. Somit ist sichergestellt, dass sowohl die Desktop-Prozessoren als auch die speziellen MXM-Grafikkarten dauerhaft im optimalen Leistungs- und Temperaturbereich arbeiten. Intelligente Selbstreinigungsfunktionen minimieren den Wartungsaufwand im fordernden Dauerbetrieb. Dazu zählen etwa ein Anti-Dust-Tunnel, der eindringenden Staub umgehend wieder aus dem Gehäuse herausleitet, und eine Rücklauffunktion der Lüfter, welche die Lamellen der Kühlkörper regelmäßig von Schmutzpartikeln befreit.

TECHNISCHE DATEN

  • SDT17E21
  • 17.3″ IPS | 2560×1440 px | G-SYNC | 165 Hz | 350 cd/m² | 95 % sRGB | non-glare
  • 17.3″ IPS | 3840×2160 px | G-SYNC | 60 Hz | 400 cd/m² | 100 % Adobe-RGB | non-glare
  • Intel Z590

Intel Core Desktop-Prozessoren der zehnten und elften Generation

  • max. Intel Core i9-10900K | 3,7 – 5,3 GHz | 10 Kerne/20 Threads | 20 MB Cache | 125 Watt
  • max. Intel Core i9-11900K | 3,5 – 5,3 GHz | 8 Kerne/16 Threads | 16 MB Cache | 125 Watt
  • NVIDIA GeForce RTX 3070 | 8 GB GDDR6 | 125 W TGP (+ 15 W Dynamic Boost) | dediziert
  • NVIDIA GeForce RTX 3080 | 16 GB GDDR6 | 150 W TGP (+ 15 W Dynamic Boost) | dediziert

Anbindung Display: direkt (kein NVIDIA Optimus)
Anbindung HDMI, Mini DisplayPorts, DP via USB-C: direkt
Bis zu 4 Displays nativ ansteuerbar (3x extern + intern oder 4x extern)

VR Ready

  • 4x DDR4 SO-DIMM, Dual Channel, bis zu 128 GB und 3200 MHz
    (bei Vollbestückung mit Prozessor der 11. Intel Core Generation max. 2933 MHz)
  • 1x M.2 2280 SSD via PCI Express 4.0 x4 (nur mit Intel Core i-11000 nutzbar)
  • 1x M.2 2280 SSD via PCI Express 3.0 x4
  • 2x M.2 2280 SSD via PCI Express 3.0 x4 oder SATA III
  • RAID-Unterstützung (0/1/5)
    RAID 0 und 1 auch parallel zueinander (z.Bsp. RAID 0 auf NVMe und RAID 1 auf SATA)
  • High Definition Audio
  • S/PDIF-Ausgang (optisch)
  • Mikrofon mit Geräuschunterdrückung
  • 2.1-Lautsprechersystem
  • TI Smart Amp
  • Creative Super X-Fi UltraDSP-Chip
  • Creative Sound Blaster Atlas
  • Tastatur mit RGB-Einzeltastenbeleuchtung, Nummernblock, N-Key-Rollover und Anti-Ghosting
  • Microsoft Precision Touchpad, zwei Soft-Touch-Tasten
  • 2x Thunderbolt 4/USB-C 4.0 Gen3x2 (DisplayPort 1.4a: ja, G-SYNC-kompatibel, Power Delivery: nein)
  • 1x USB-C 3.2 Gen2 (DisplayPort: nein, Power Delivery: nein)
  • 3x USB-A 3.2 Gen2 (1x powered)
  • 2x Mini DisplayPort 1.4a (G-SYNC-kompatibel)
  • 1x HDMI 2.1 (mit HDCP 2.3)
  • 1x Kopfhörerausgang (Smartphone-Headset-kompatibel)
  • 1x 2-in-1-Audio (Mikrofoneingang + S/PDIF optisch)
  • 1x RJ45 Port 2,5 Gbit (LAN)
  • 1x UHS-III-Kartenleser (SD/SDHC/SDXC)
  • Killer E3000 2,5 GBit LAN
  • Killer DoubleShot Pro (in Verbindung mit Killer WLAN-Modul)
  • WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax + Bluetooth 5
  • HD Webcam
  • Kensington Lock
  • TPM 2.0 (Hardware)
  • Area Fingerprint Reader
  • 2x 280 Watt (jeweils: 181 x 55 x 35 mm | 1,11 kg inkl. EU-Stromkabel)
    inkl. Netzteil-Halterung

 

Für den Normalbetrieb sind zwei Netzteile nötig. Im Betrieb mit einem Netzteil wird das ganze System mit maximal 110 Watt versorgt, die CPU läuft mit maximal 30 Watt. Darüber hinaus muss der Akku eingelegt und mindestens zu 10% geladen sein.

  • wechselbarer 97 Wh Lithium-Ionen-Akku
  • Displaydeckel und Oberschale aus Metall
  • Displayrahmen und Unterschale aus Kunststoff
  • 130° Display-Öffnungswinkel
  • einhändiges Aufklappen
  • konfigurierbare RGB-LED-Leiste
  • ca. 4,6 kg
  • 399 x 319 x 43,5 mm (B x T x H)
  • Laptop (inkl. Akku), zwei Netzteile, Treiber-CD/USB-Stick, Handbuch