SCHENKER DTR 17

max. Ultra HD IPS-Display

G-SYNC | 100% Adobe RGB

max. GeForce RTX 2080 SUPER

8 GB GDDR6-Speicher

max. Intel Core i9-10900K

3,7 – 5,3 GHz | 10 Kerne/20 Threads

max. 128 GB Arbeitsspeicher

4x SO-DIMM DDR4 | 2666 MHz

SCHENKER DTR 17 – DESKTOP REINVENTED

Das SCHENKER DTR 17 verkörpert eine rigoros leistungsfokussierte und dennoch mobile Desktop-Replacement-Lösung. Somit meistert der High-End-Laptop selbst die rechenintensivsten Aufgaben in Bestzeit – egal, ob es um die professionelle Bearbeitung von hochauflösendem Bild- und Videomaterial, Echtzeit-Berechnungen zur Präsentation von Virtual-Reality-Inhalten, das Kompilieren von umfangreichem Programm-Code oder weitere leistungssensitive Einsatzbereiche geht. Dank Intels Desktop-Prozessoren der zehnten Core-Generation und der gegenwärtig schnellsten NVIDIA-Grafikchips positioniert sich die für ein Maximum an Kompatibilität und Langzeitstabilität evaluierte Modellreihe im selben Leistungssegment wie für den stationären Einsatz konzipierte High-End-Desktop-Workstations.

 

Um der aufgrund des Generationssprungs deutlich performanteren Hardware des SCHENKER DTR 17 die optimale Betriebsumgebung bereitzustellen, verwendet der Laptop ein vollkommen neu entwickeltes und in vielen Punkten verbessertes Kühlsystem. In der Top-Ausstattungsvariante sorgt dies für einen stabilen Dauerbetrieb von Intels Zehnkern-Desktop-Prozessor Core i9-10900K und der NVIDIA GeForce RTX 2080 SUPER, welche kontinuierlich im Grenzbereich der abrufbaren Maximalleistung arbeiten können. Zu den Langläuferqualitäten trägt unter anderem eine durchdachte Selbstreinigungsfunktion bei: Während die Lüfter über einen Rückwärtslauf verfügen, um die Kühllamellen im Inneren des Laptops auch im Dauerbetrieb kontinuierlich von Schmutzpartikeln zu befreien, führt ein integrierter Anti-Dust-Tunnel eindringenden Staub im laufenden Betrieb direkt wieder nach außen. In der Folge zeichnet sich der Laptop durch einen signifikant reduzierten Wartungsaufwand, verlässliche Maximalleistung und exzellente Betriebstemperaturen aus.

 

Zu den ergänzenden Ausstattungsmerkmalen zählen ein hochkapazitativer 97-Wh-Akku, ein werkseitig integriertes 2.1-Soundsystem für die druckvolle Klangwiedergabe im mobilen Einsatz und eine präzise Vollformat-Tastatur mit erstklassigem Druckpunkt, separatem Nummernblock und individuell anpassbarer LED-Einzeltastenbeleuchtung, welche die optimale Lesbarkeit der Tastenbeschriftung gewährleistet.

 

Intel Desktop-Prozessoren mit bis zu zehn Kernen

Intels verlässliche Sockel-1200-Plattform ermöglicht es erstmals, die auf hochgradig parallelisierte Einsatzbereiche zugeschnittene Rechenleistung von bis zu zehn Desktop-Prozessor-Rechenkernen in einem professionellen Laptop unterzubringen: Das Spitzenmodell des SCHENKER DTR 17 verwendet den neuen Intel Core i9-10900K, welcher sich sowohl durch eine exzellente Single- als auch Multi-Threading-Leistung auszeichnet.

Mit einem Grundtakt von 3,7 GHz und bis zu 5,3 GHz mittels Turbo-Boost verarbeitet die beeindruckend performante CPU bis zu 20 Threads. Dank des ausgezeichneten Kühlsystems ist das Notebook in der Lage, die im jeweiligen Lastszenario maximal möglichen Taktfrequenzen dauerhaft abzurufen: Der Prozessor arbeitet ohne TDP-Beschränkung bei vollen 125 Watt.

Uneingeschränkte High-End-Grafikleistung

Das SCHENKER DTR 17 wartet mit einer Auswahl der schnellsten, verfügbaren mobilen Grafikchips auf. In der leistungsstärksten Version kommt mit der GeForce RTX 2080 SUPER NVIDIAs derzeitiges GPU-Flaggschiff im Max-P-Vollausbau und mit der maximal möglichen TGP von 200 Watt zum Einsatz. Das großzügig dimensionierte Kühlsystem liefert erneut die Grundlage für einen Grafikkartenbetrieb ohne thermisch bedingte Limitierung. GPU-beschleunigte Anwendungen profitieren somit deutlich von einem satten Leistungsplus gegenüber nominell gleichen RTX-2080-Modellen in schlanken Notebooks mit geringeren Reserven zur Komponentenkühlung.

Dieses Leistungsplus kommt unter anderem zahlreichen, professionellen Multimedia-Anwendungen zugute, welche außerdem Zugriff auf die Vorzüge der NVIDIA RTX-exklusiven Echtzeit-Raytracing-Technologie erhalten. Mit dedizierten Tensor Cores und dem vollständig überarbeiteten Deep Learing Super Sampling 2.0 (DLSS 2.0) beschleunigen diese Grafikkarten jedoch auch Rechenprozesse im Bereich Künstlicher Intelligenz, des GPU-basierten Machine Learning und des Trainings neuronaler Netze. Mit der NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER und RTX 2070 Refresh liefern auch die beiden kleineren Ausstattungsoptionen eine überzeugende Vorstellung und zeichnen sich zudem durch ein besonders attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

 

Umfassende Speicherausstattung für die anspruchsvolle Datenverarbeitung

Mit bis zu 128 GB DDR4-RAM verteilt auf vier SO-DIMM-Steckplätze hält das SCHENKER DTR 17 selbst große Datensätze zur schnellstmöglichen Bearbeitung direkt im Hauptspeicher vor. Die Unterstützung von XMP-Profilen ermöglicht die optionale Verwendung von höher taktendem Hochleistungs-RAM mit niedrigen Latenzen. Zu den Paradedisziplinen des Desktop-Replacement-Laptops zählen außerdem umfassende Konfigurationsmöglichkeiten im Hinblick auf schnelle M.2-SSDs. Hier stehen insgesamt vier Steckplätze für moderne Massenspeicherlaufwerke zur Verfügung.

Daran anknüpfend unterstützt das SCHENKER DTR 17 verschiedene RAID-Modi: RAID-Level 0 verteilt die Daten mittels Stripping auf zwei Laufwerke und bietet den höchsten Datendurchsatz bei parallelen Speicherzugriffen, während RAID-Level 1 sämtliche Inhalte redundant auf zwei Laufwerke spiegelt und im Falle des Ausfalls einer SSD die Datenverfügbarkeit aufrechterhält. Kommen mindestens drei M.2-Laufwerke zum Einsatz, lassen sich diese außerdem zu einem RAID-5-Verbund zusammenfassen, welcher den bestmöglichen Kompromiss aus erhöhter Lesegeschwindigkeit und verbesserter Datenverfügbarkeit bietet.

Breite Schnittstellenvielfalt auf Desktop-PC-Niveau

Als außerordentlich flexible Mobile-Computing-Lösung für den Einsatz in unterschiedlichsten Anwendungsumgebungen punktet das SCHENKER DTR 17 durch eine Vielzahl externer Schnittstellen. Dazu zählen etwa USB-C 3.2 Gen2x2, drei USB-A-3.2-Gen2-Ports und ein Thunderbolt-3- sowie USB-C-3.2-Gen2-Anschluss mit jeweils eigenem DisplayPort-Stream. Weitere Peripheriegeräte zur Bildwiedergabe werden über einen NVIDIA-G-SYNC-kompatiblen Mini DisplayPort 1.4 oder einen HDCP-fähigen HDMI-2.0-Ausgang angeschlossen. Somit kann der Laptop ergänzend zum eigenen Display bis zu drei weitere, hochauflösende Monitore ansteuern.

Die kabelgebundene Netzwerkanbindung erfolgt über einen durchsatzstarken 2,5-Gigabit-Ethernet-Anschluss, kabellos funkt das SCHENKER DTR 17 über ein WiFi-6-Modul. Kopfhörerausgang und Mikrofoneingang wurde in Form getrennter Anschlüsse realisiert, dabei überträgt der Mikrofoneingang alternativ auch ein optisches S/PDIF-Signal. Der schnelle Datenaustausch zwischen dem Laptop und einer Foto- oder Videokamera gelingt über einen werkseitig verbauten SD-Kartenleser, welcher dank moderner Anbindung über eine UHS-III-Schnittstelle mit einer eindrucksvollen Übertragungsgeschwindigkeit überzeugt.

Perfekt abgestimmte Präzisions-Displays

Professionellen Kreativschaffenden bietet das SCHENKER DTR 17 eine maßgeschneiderte Anzeigelösung: Das hochauflösende UHD-Display basiert auf blickwinkelstabiler IPS-Technologie und vereint somit eine kontrastreiche und farbintensive Darstellung mit hervorragenden Schwarzwerten. Anwender aus dem Bereich der Bild- und Videobearbeitung profitieren von einer besonders akkuraten Anzeige: Die Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums beträgt 100 Prozent.

Wer nicht auf eine integrierte Anzeigelösung zur Darstellung von 4K-Inhalten angewiesen ist, kann alternativ auf ein ebenfalls IPS-basiertes Full HD-Display zurückgreifen, welches seinerseits den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abdeckt. Zu den weiteren Eigenschaften des kleineren Modells zählt eine schnelle Bildwiederholrate von 240 Hz. Beide Display-Optionen unterstützen NVIDIA G-SYNC zur Synchronisation von Grafikkarte und Monitor, um bei der Anzeige schneller Bewegtbilder unerwünschte Tearing-Effekte zu unterbinden.

TECHNISCHE DATEN

Display

17.3″ Full HD IPS | 240 Hz | G-SYNC | 100% sRGB
17.3″ Ultra HD IPS | G-SYNC | 100% Adobe RGB

Chipsatz

Intel Z490

Prozessor

max. Intel Core i9-10900K | 3,7 – 5,3 GHz | 10 Kerne/20 Threads | 20 MB Cache | 125 Watt

Grafikkartenoptionen

NVIDIA GeForce RTX 2070 Refresh | 8 GB GDDR6 | bis zu 115 Watt
NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER | 8 GB GDDR6 | bis zu 115 Watt
NVIDIA GeForce RTX 2080 SUPER | 8 GB GDDR6 | bis zu 200 Watt

Anbindung Display: direkt (kein NVIDIA Optimus)
Anbindung HDMI, Mini DisplayPorts, USB-C via DP: direkt

Arbeitsspeicher

4x DDR4 SO-DIMM, Dual Channel, bis zu 128 GB

Festplatten

2x M.2 2280 SSD via PCI-Express x4 oder SATA III
1x M.2 2280 SSD via PCI-Express x4
1x M.2 2280 SSD via SATA III
RAID-Unterstützung (0/1/5)

Sound

High Definition Audio
S/PDIF-Ausgang (optisch)
Mikrofon mit Geräuschunterdrückung
2.1-Lautsprechersystem
TI Smart Amp
Creative Super X-Fi UltraDSP-Chip
Creative Sound Blaster Atlas

Tastatur

RGB-Tastatur mit Einzeltastenbeleuchtung und Nummernblock,
N-Key-Rollover und Anti-Ghosting

Touchpad

Microsoft Precision Touchpad, zwei Soft-Touch-Tasten

Schnittstellen

3x USB-A 3.2 Gen2 (1x powered)
1x USB-C 3.2 Gen2
1x USB-C 3.2 Gen2x2
1x Thunderbolt 3/USB-C 3.2 Gen2
2x Mini DisplayPort 1.4 (G-SYNC-kompatibel)
1x HDMI 2.0 (mit HDCP)
1x Kopfhörerausgang (Smartphone-Headset-kompatibel)
1x 2-in-1-Audio (Mikrofoneingang + S/PDIF optisch)
1x RJ45 Port (LAN)
1x UHS-III-Kartenleser (SD/SDHC/SDXC)

Kommunikation

Killer E3000 2,5 GBit LAN
Killer DoubleShot Pro (in Verbindung mit Killer WLAN-Modul)
WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax + Bluetooth 5
HD Webcam

Sicherheit

Kensington Lock
TPM 2.0 (Hardware)
Area Fingerprint Reader

Abmessungen

399 x 319 x 43,5 mm (B x T x H)

Gewicht

ca. 3,8 kg

Netzteil

2×280 Watt

Akku

wechselbarer 97 Wh Lithium-Ionen-Akku

Lieferumfang

Laptop (inkl. Akku), Netzteil, Treiber-CD/USB-Stick, Handbuch

Unsere Partner