SCHENKER AI

Die SCHENKER AI Station und der SCHENKER AI Laptop powered by Tuxedo sind skalierbare Hochleistungsgeräte für das lokale Training einer künstlichen Intelligenz. Die konfigurierbaren Systeme sind für anspruchsvolle Rechenaufgaben in den Bereichen Artificial Intelligence, Deep Learning, Machine Learning sowie zum effizienten Aufbau neuronaler Netze geeignet. Die Produktlinie ist für innovative Start-ups geeignet, die ein hohes Maß an Rechenleistung für das lokale Training einer künstlichen Intelligenz benötigen.

Neben Ubuntu 18.04.2 LTS umfasst die speziell vorkonfigurierte Basisinstallation der AI-Produktlinie alle in der KI-Entwicklung gängigen Open-Source-Programmbibliotheken: Google TensorFlow, das Microsoft Cognitive Toolkit, MXNet, PyTorch und Theano. Die Implementierung der einzelnen Pakete erfolgt in virtuellen Umgebungen durch das schlanke Repository-Managementsystem Miniconda3 auf Basis von Python 3.7.3. Jupyter Notebook stellt eine zweite, virtuelle Umgebung zur Verfügung, welche Unternehmen mit ihren Dokumentations- und Notizbuchfunktionen sowie speziellen Möglichkeiten zum kollaborativen Arbeiten und zum direkten Ausführen von Code bei der Umsetzung komplexer Projekte unterstützt. Die Community Edition der integrierten Entwicklungsumgebung PyCharm rundet den Umfang der speziell vorkonfigurierten Basisinstallation ab. Komponenten aus unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen garantieren maßgeschneiderte Systeme für spezifische Use Cases.

In der Entwicklung der neuen AI-Produktlinie kulminiert die Expertise unterschiedlicher am Projekt beteiligter Spezialisten. Wir als vertriebsstarker und verlässlicher Systemintegrator nutzen die technische Versiertheit unseres Schwesterunternehmens TUXEDO Computers, einem renommierten Experten für die Integration von Hard- und Software unter Linux. Das österreichische KI-Start-up Ondewo steht für die spezifische Anpassung der Softwareausstattung entsprechend der Bedürfnisse der KI-Entwicklergemeinde.

Vorteile des lokalen KI-Trainings gegenüber der Auslagerung in die Cloud

Der Einsatz einer On-Premise-Lösung für das KI-Training weist mehrere Vorteile gegenüber der Prozessverschiebung in die Public Cloud auf. Dazu zählt vor allem der Kostenfaktor, da eine vollständige Cloud-Auslagerung das Budget bei steigender Rechenzeit in die Höhe treibt. Der Trainingsprozess selbst verlangt nach einem deutlich höheren Maß GPU-Computing-Leistung als der spätere Betrieb der fertigen KI. Ein anderer Vorteil ist der Zeitfaktor: Anfallende Workloads können mit der SCHENKER AI Station oder dem SCHENKER AI Laptop powered by Tuxedo schneller als in der Cloud abgearbeitet werden. Außerdem behält der Anwender mit der Nutzung der High-End-Geräte volle Datenhoheit und muss die Ergebnisse seiner Entwicklungsarbeit nicht auf Servern von Drittanbietern hinterlegen.

SCHENKER AI Laptop

Full HD IPS-Display

144 Hz | non-glare | 96% sRGB

max. GeForce RTX 2080

8 GB GDDR6-Speicher

Intel Core i7-9750H

2,6 – 4,5 GHz | 6 Kerne/12 Threads

max. 64 GB Arbeitsspeicher

2x SO-DIMM DDR4 | 2666 MHz

SCHENKER AI Station

Speicherausstattung

bis zu 4 SSD und 2 HDD

max. 2x NVIDIA RTX 2080 Ti

11 GB GDDR6

Intel Core i9-9980XE

3,0 – 4,4 GHz

max. 128 GB Arbeitsspeicher

128 GB DDR4 RAM | 3200 MHz

Unsere Partner